Kajakabenteuer

Mann Mann die Zeit rinnt. Wir schafften gestern nur die Kajaktour, da es einfach nur schoen war. Wir troedelten dann auch eine Weile herum und fuhren erst in der Daemmerung nach Haus.

Da wir aber unwissender Weise viel zu weit gefahren sind, dorthin, wo die Wellen viel groesser sind, hat es mich noch umgekippt und ich war halb am ertrinken. Schon etwas kalt das Meer ja, aber mit Schwimmweste war das dann machbar. Krasse Sache echt. Wir kamen im Dunkeln heim und brachten Fisch mit, der uns in die Kajaks sprang...Ech

Stephanie , die nette Besitzerin des Hostels hatte schon die Polizei informiert und Suchtrupps wurden losgeschickt. Alle waren froh uns zu sehen und nach kurzer Aufnahme der Personalien , war auch nichts mehr schlimm. Naja Muscheln mit Reis und Aubergine kochen und alles ist gut.

Gerade habe ich mich von Christian verabschiedet und ich bin schon ein wenig traurig, wieder allein weiter zu machen, da die Zeit wirklich fantastisch war. Schade eben, aber ich bin schliesslich unterwegs um selbststaendiger zu werden und mich auf mich zu konzentrieren.

So werde ich morgen aufbrechen um noch den Abel Tasman zu wandern solange das Wetter noch gut ist und danach irgendwann anfangen zu arbeiten. 

Also Haut Rein

9.5.10 03:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen